Beschlag


Beschlag
Beschlag Sm std. (15. Jh., Verb 8. Jh.) Stammwort. In der eigentlichen Bedeutung ist Beschlag ein Metallstück, das zum Schutz oder zur Verzierung auf Holz u.ä. befestigt wird - zu mhd. beslahen, ahd. bislahan "durch Schlagen mit etwas versehen, überziehen". Hierzu auch ein Pferd beschlagen, und da ein gut beschlagenes Pferd ein gut vorbereitetes Pferd ist, bekommt das Partizip beschlagen die Bedeutung "bewandert, gut vorbereitet" (evtl. auch aus ein Faß beschlagen "mit Reifen versehen"). Dann bedeutet das Verb mit einer nicht völlig klaren Bedeutungsentwicklung (vermutlich im Sinn von "die Hand auf etwas legen") "hemmen, hindern" (einen Wagen beschlagen) und dann weiter "etwas konfiszieren, einziehen"; hierzu Beschlag (in Beschlag nehmen), Beschlagnahme usw.
Röhrich 1 (1991), 178. deutsch s. schlagen

Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Beschlag [1] — Beschlag (im chemisch physikalischen Sprachgebrauch), jeder dünne, hauchartige Ueberzug eines festen Körpers durch eine andre Substanz, so der feinste Tau auf den Fensterscheiben oder auf polierten Metallflächen, wenn dieselben unter den Taupunkt …   Lexikon der gesamten Technik

  • Beschlag [2] — Beschlag, alles Beiwerk aus Metall, das im Bauwesen zum Zusammen oder Festhalten einzelner Teile, besonders der Türen und Fenster dient oder zur Verschönerung und Verzierung beitragen soll. Meistens ist Holz die Unterlage für den Beschlag (s.… …   Lexikon der gesamten Technik

  • Beschlag — Beschlag,der:1.〈zusammenhaltenderMetallteilanTürenusw.〉Band;Beschläg(schweiz)–2.⇨Begattung(1)–3.mitB.belegen:⇨beanspruchen(1u.2) …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Beschläg — Beschläg,das:⇨Beschlag(1) …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Beschlag — Beschlag, 1) Überzug einer Sache, zur Verzierung od. Befestigung, mit Leder, Leinwand, Tuch, Metall, welcher durch Nieten, Nägel od. Schrauben befestigt wird; 2) Eisen od. Messingwerk an Thüren, Schränken, Kisten, Fenstern, etc.; 3) …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Beschlag — Beschlag, in der Mineralogie soviel wie Anflug (s. Angeflogen). B. heißt auch die aus der Luft verdichtete Feuchtigkeit, die auf kalten Gegenständen sich zeigt, wenn deren Temperatur unter dem Taupunkt der Luft liegt; ferner die Oxydschicht auf… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Beschlag [3] — Beschlag für Rundhölzer (Schiffbau), umfaßt alle für die hölzernen Untermasten, Stengen und Raaen u.s.w. erforderlichen Eisenteile als Ringe, Augbolzen u.s.w. (s. Bemastung). T. Schwarz …   Lexikon der gesamten Technik

  • Beschlag [4] — Beschlag , die Eisenteile (Antriebwelle, Lager, Riemscheiben u.s.w.) an solchen Müllereimaschinen, welche zum größten Teile aus Holz bestehen …   Lexikon der gesamten Technik

  • Beschlag [5] — Beschlag , in der Spinnerei, s. Wergspinnerei …   Lexikon der gesamten Technik

  • Beschlag — Beschlag, Beschlagnahme, s. Arrest …   Kleines Konversations-Lexikon


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.